»PLAKATIEREN VERBOTEN«

»PLAKATIEREN VERBOTEN«
Plakatdruck zwischen Kunst und Politik | Workshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren

Montag, 24. Juni bis Donnerstag, 27. Juni 2019 | jeweils 10–15 Uhr

Kursgebühr € 62,- + Materialgebühr € 15,- p. Pers.
Ort | Druckwerkstatt, Reinbeckstr. 25

Anmeldung zur Teilnahme auf der Website von Jugend im Museum e.V. über folgenden Link.

Was erzählen uns Plakate über die kulturell-politische Situation beider deutscher Staaten nach dem Mauerfall 1989 noch heute?

Um ein kritisches Bewusstsein für dieses Medium zu fördern, werden die Kinder und Jugendlichen nach einem Rundgang durch die Plakatlandschaft vor Ort sowie die aktuelle Ausstellung eigene Arbeiten entwerfen und in der Druckwerkstatt gestalterisch umsetzen. Dabei lernen sie Materialien und Formen im Verfahren des Hochdrucks kennen. Beim Arbeitsprozess werden die Technik und Geschichte des Buch- und Bilddrucks demonstriert und erprobt. Am Ende folgt eine Präsentation der Plakate sowie der Werkstattarbeit.

Leitung | Ulrike Koloska (Grafik und Buchkunst, freie Künstlerin und Kunsthistorikerin) | Sophie Schulz (Kuratorin des Veranstaltungsprogramms forum 89/90+)

Eine Kooperation mit Jugend im Museum e.V.

__

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe forum 89/90+, die sich mit den innovativen und emanzipatorischen Potenzialen der Umbruchszeit in Ostdeutschland 89/90+ beschäftigt. | Zum Gesamtprogramm >>

Informationen

Wann von 24. Juni bis 27. Juni 2019
Wo Reinbeckhallen – Druckwerkstatt
Adresse & Anfahrt