Zeichenworkshop Modegrafik

Zeichenworkshop Modegrafik
Workshop zur Ausstellung "Zwischen Schein und Sein" mit Anette Hofmann

Samstag, 16. Februar 2019 | 11  ca14 Uhr

€ 15,- pro Person (inkl. Ausstellungseintritt)

Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich bis zum 10. Februar 2019 per Mail an.

"Jeder Mensch ist ein Künstler", sagt Joseph Beuys.

Jeder Mensch hat seine eigenen individuellen Gestaltungskräfte. Dieses Potenzial in jedem Einzelnen ist die Basis für alles kreative Arbeiten, ob im Designbereich, in der freien Kunst, im Theater. Es muss erkannt und ausgebaut werden. Dabei ist das Zeichnen von herausragender Bedeutung.

Es fördert die Selbstwahrnehmung der eigenen schöpferischen Fähigkeiten und die Koordination von Auge und Hand im Umgang mit Pinsel und Stiften, aber auch den Umgang mit Stoffen, Schere, Nadel und Faden, Proportionen und Kontrasten.

Dieses "Handwerkszeug" hat in unserem digitalen Zeitalter immer grössere Bedeutung. Konzentration und Besinnung sind in einer überreizten Welt, deren Tempo oft das menschliche Maß übersteigt, ein neues Bedürfnis. Mit Ruhe und Hingabe zu zeichnen, zu gestalten, Zeit zu investieren, ist Zeitgeist, ist der neue Luxus. Und diese Zeit braucht die Lehre.

Dieses Anliegen verfolgt Anette Hofmann, Leiterin des Workshops.


Anette Hofmann, diplomierte Designerin der Kunsthochschule Weißensee, hat über 25 Jahre Kollektionsgestaltung, Modedarstellung und Stellungszeichnen am Lette-Verein unterrichtet. 3 Jahre davon betreute sie die Abschlussschauen und Kataloge der Absolventen. Bis zur Wende war sie in der Industrie als Designerin tätig und hat über mehrere Jahre Modegrafik für das Modeinstitut gemacht. Seit 2005 ist Annette Hofmann Mitglied einer internationalen Jury bei Modewettbewerben in Weißrussland und Lettland, allein unterbrochen durch die politischen Ereignisse.

__

Workshopprogramm

1 | Freies Üben, grafische Spuren auf dem Papier hinterlassen, mit dem Papier vertraut werden, Lockerungsübungen

2 | Das Modell als "Form" auf einem Papierformat begreifen, Körperplastik und Kleidung erfassen

3 | Grafische Wirkung erreichen mit verschiedenen Werkzeugen durch entsprechende Kontraste und Platzierung im Format

DIN A3 Papier und weiche Bleistifte werden vor Ort bereitgestellt. Eigene liebgewonnene Zeichen- und Malwerkzeuge (etwa Kohle, Kreiden, schwarze Buntstifte, Deck-, Plakatfarbe oder Tusche, grobe Pinsel o. Ä.) dürfen Interessierte gerne zum Workshop mitbringen und jederzeit verwenden. Der Vielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt.

--
© Eva Mücke | Figurine im kubistischen Stil, Studie, 1986

 

Informationen

Wann am 16. Februar 2019 von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Wo Reinbeckhallen – Lounge in der Ausstellungshalle
Adresse & Anfahrt