Zwischen Schein und Sein

Zwischen Schein und Sein
Modegrafik in der DDR 1960 – 1989

Eröffnung am Samstag, 12. Januar 2019, 19 Uhr
Ausstellung vom 12. Januar bis 31. März 2019



Mit zeitgeschichtlichem Abstand von 30 Jahren wird der Modegrafik der DDR erstmalig eine Ausstellung gewidmet. Sie zeigt anhand sorgsam ausgewählter Originalzeichnungen die Entwicklung der Modegrafik in der DDR bezugnehmend auf ihre gesellschaftlichen und produktiven Rahmenbedingungen sowie die Vielfältigkeit von Handschriften der Modedesigner*innen. Ein großer Teil von ihnen wurde in Berlin an der Fachschule für Bekleidung oder der Kunsthochschule Weißensee ausgebildet und war später im Modeinstitut der DDR, bei der Zeitschrift Sibylle oder im VHB Exquisit tätig.

Die Ausstellung wird von der Stiftung Reinbeckhallen im Rahmen des Projekts DIALOG MODE ausgerichtet und von Ute Lindner kuratiert.

Alle Informationen zu Öffnungszeiten, Anfahrt und Eintritt finden sie hier.

--

Mit DIALOG MODE startet im Januar 2019 in den Reinbeckhallen ein umfangreiches Projekt zum Thema Mode. Neben der Ausstellung „Zwischen Schein und Sein“ greifen Diskussionsrunden und Workshops Themen zur Mode und ihrem gesellschaftlichen Spiegelbild von heute auf und schaffen einen Dialog zwischen den Ebenen der Modeszene Berlins. Sie bieten Anregungen zum Austausch zwischen Designtheorie, kommerziellem Modedesign und dem Modemarkt.

Das Projekt findet im Rahmen des Programmformats „Intermezzo“ der Stiftung Reinbeckhallen statt. Als Experimentierraum für hinterfragende Kunst-und Kulturprojekte konzipiert, beschäftigt sich die Stiftung in diesem Rahmen zum ersten Mal mit dem Thema Mode.

Informationen

Wann von 12. Januar bis 31. März 2019
Wo Reinbeckhallen – Ausstellungshalle
Adresse & Anfahrt