Ausstellungshalle

Ausstellungshalle und Ausstellungsraum Ansicht 1
Ausstellungshalle und Ausstellungsraum Ansicht 2
Ausstellungshalle und Ausstellungsraum Ansicht 3

Die Ausstellungshalle

 Die großzügige Ausstellungshalle (900 m²) eignet sich mit ihren weißen Wänden und der variablen Architektur für Ausstellungen, Installationen und Performances. Dank der sorgfältigen Restaurierung weht in der Halle des ehemaligen AEG-Transformatorenwerks immer noch ein Hauch Berliner Fabrikgeschichte. Die neuen, im Industriestil gefertigten Fenster sorgen tagsüber für Licht von oben, abends lässt sich der Ausstellungsraum durch individuell einstellbare LED-Spots ausleuchten.  

Der weitläufige grüne Außenbereich direkt an der Spree kann bei Bedarf mitgenutzt werden und lädt zum Picknicken, Grillen und Verweilen ein.

Kunst- und Kulturschaffende können sowohl ihre Ideen als auch bereits fertige Ausstellungen in der Ausstellungshalle realisieren. 

 

Beschreibung Ausstellungshalle:

Grundfläche:900 m²
Höhe:8,5 m bis Binder (Träger)
Durchfahrtshöhe:3 m auf der Westseite, 2,20 m Stadtplatz
Anzahl Gäste unbestuhlt:800
Boden:neu, Beton
Wände:renoviert, weiß
Dach:Glasdach / Oberlicht
Beleuchtung:Die Beleuchtung der Ausstellungshalle ist optimal auf die Anforderungen der Präsentation von Kunstwerken ausgelegt. Tageslicht fällt durch die Dachfenster, die bei Bedarf abgeblendet werden können (Beschattung auf der Südseite). Nachts lässt sich Kunstlicht durch LED-Spots und Schirmspots individuell einstellen. 
Strom:Stromanschlüsse 3 ×
Wasser:nur im WC-Trakt
Heizung:ja (Dunkelstrahler)
LAN/WLAN:ja
Barrierefrei:Die Ausstellungshalle befindet sich im Erdgeschoss und ist barrierefrei zu erreichen. 
WC:ja
Sonstiges:Séparée/VIP-Bereich, Videoüberwachung, EC-Kartenzahlung für Gäste

Die Ausstellungshalle ist eine von insgesamt vier Hallen der einstigen AEG Transformatorenfabrik in Berlin Oberschöneweide. Dass sich hier, parallel zur Spree, Ende des 19. Jahrhunderts eines der bedeutendsten Industrieareale befand, ist immer noch allgegenwärtig: Gelber Backstein und Silhouetten von Schloten sind lebendige Geschichte, die in Oberschöneweide zwar vergangen, aber noch lange nicht vergessen ist. Diese spannende Atmosphäre aus Altem und Neuem ist es, die Künstler und Kunstliebende gleichermaßen anziehen soll.